Indefinitivpronomen

Indefinitivpronomen beziehen sich nicht auf eine spezielle Person, Ort oder Sache. Es gibt eine geläufige Gruppe von Definitivpronomen, die aus Quantifikatoren oder Distributoren + den Worten any, some, every und no gebildet werden.

  Menschen Orte Dinge
Alle everyone
everybody
everywhere everything
Einige (positiv) someone
somebody
somewhere something
Einige (negativ) anyone
anybody
anywhere anything
Keine no one
nobody
nowhere nothing

Indefinitivpronomen mit some und any werden auf die gleiche Weise wie some and any alleine verwendet , um undefinierte und ungenaue Mengen zu beschreiben.

Die Indefinitivpronomen werden im Satzbau an der Stelle des Nomen platziert.

Nomen Pronomen
I would like to go to Paris this summer. I would like to go somewhere this summer.
Jim gave me this book. Someone gave me this book.
I won't tell your secret to Sam. I won't tell your secret to anyone.
I bought my school supplies at the mall. I bought everything at the mall.

Affirmative Äusserungen

Indefinitivpronomen werden in affirmativen Äusserungen mit some verwendet um undefinierte Mengen, mit every um Gesamtheit und mit no um das Fehlen von etwas zu beschreiben. Häufig werden Indefinitivpronomen mit no in affirmativen Äusserungen mit negativer Bedeutung verwendet.

Beispiele
  • Everyone is sleeping in my bed.
  • Someone is sleeping in my bed.
  • No one is sleeping in my bed.
  • I gave everything to Sally.
  • He saw something in the garden.
  • There is nothing to eat.
  • I looked everywhere for my keys.
  • Keith is looking for somewhere to live.
  • There is nowhere as beautiful as Paris.

Any und seine Pronomen kann auch in positiven Aussagen verwendet werden, wenn deren Bedeutung eher every meint: "no matter which", "no matter who", oder "no matter what".

Beispiele
  • They can choose anything from the menu.
  • You may invite anybody you want to your birthday party.
  • We can go anywhere you'd like this summer.
  • He would give anything to get into Oxford.
  • Fido would follow you anywhere.

Negative Aussagen

Nur Indefinitivpronomen mit  any können in negativen Aussagen verwendet werden.

Beispiele
  • I don't have anything to eat.
  • She didn't go anywhere last week.
  • I can't find anyone to come with me.

In vielen Negativsätzen kann das Indefinitivpronomen in Zusammenhang mit any den Satz zu einem positiven Satz mit negativer Bedeutung machen, indem das Indefinitivpronomen mit no verwendet wird. Dies verändert anber die Bedeutung des Satzes. Sätze mit no Pronomen betonen ein Gefühl, implizieren eine defensive Haltung, Verzweiflung, etc.

Beispiele
  • I don't know anything about it. = neutral
  • I know nothing about it. = defensive
  • I don't have anybody to talk to. = neutral
  • I have nobody to talk to. = desperate
  • There wasn't anything we could do. = neutral
  • There was nothing we could do. = defensive

Fragen

Indefinitivpronomen mit every, some, und any können in Fragen verwendet werden. Diese Fragen können meist mit "ja" oder "nein" beantwortet werden.

Any und every Pronomen werden mit echten Fragen verwendet.

Beispiele
  • Is there anything to eat?
  • Did you go anywhere last night?
  • Is everyone here?
  • Have you looked everywhere?

Indem man sie ins Negative verkehrt, können sie zu retorischen Fragen werden. Mit diesen negativen Fragen äussert der Sprecher einen gewissen Ärger. Die erwartete Antwort ist "no".

Beispiele
  • Isn't there anything to eat?
  • Didn't you go anywhere last night?
  • Isn't everyone here?
  • Haven't you looked everywhere?

Some wird nur in Fragen verwendet, auf die wir die Antwort zu kennen glauben und Fragen, die eigentlich keine sind (Einladungen, Bitten, etc.).  Die erwartete Antwort auf diese Fragen ist "yes".

Beispiele
  • Are you looking for someone?
  • Have you lost something
  • Are you going somewhere
  • Could somebody help me, please? = request
  • Would you like to go somewhere this weekend? = invitation

Durch eine Negativierung können diese Fragen noch verstärkt werden. In diesem Fall ist der Frager sich sehr sicher, dass die Antwort "yes" sein wird.

Beispiele
  • Aren't you looking for someone?
  • Haven't you lost something?
  • Aren't you going somewhere?
  • Couldn't somebody help me, please?
  • Wouldn't you like to go somewhere this weekend?